Unterschiede bei den Kickern

  • Die Farbe ist ein offensichtlicher Faktor, kann aber die Stimmung und auch die Einstellung zum Kickern beeinflussen. Orangetöne sind positiv, während Grün, Blau und Schwarz einen Kicker professionell erscheinen lassen.
  • Neben der Farbe sind oft auch Material und Stangen von einem Kickertisch unterschiedlich griffig. Von billigem Plastik bis zu rutschfesten Gummi-Handgriffen ist alles möglich.
  • Auch die Spielfiguren am Tisch könnten unterschiedlicher nicht sein. Von komplett einfarbig angemalten Figuren über weibliche Spielerinnen bis zu Spielern in Nationaltrikot sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
  • Zu einem Kickertisch gehört ein guter Ball, der ja nach Spielart geriffelt oder glatt sein sollte. (Mehr hierzu unter Kicker-Zubehör)
  • In Kneipen und öffentlichen Räumen ist der Kickertisch meist mit einer Glasplatte überzogen, damit der Ball nicht aus dem Spielfeld fliegen kann.

Für Turniere und Weltmeisterschaften gibt es einen professionellen Kickertisch, der vom Internationalen Tischfussballlverband ITSF benutzt wird.

 

 

Der Kickertisch

Im Vereinsraum steht ein alter, schwarzer Kickertisch mit Holzfiguren, im Keller steht ein Tischkicker in Kleinformat für die Kinder und in der Eingangshalle steht ein hochmoderner überglaster Kickertisch mit Münzeinwurf. Die Vielzahl an Modellen gilt auch für den Kickertisch.